04.07.2019 – Gemäss dem dritten statistischen Sozialbericht Schweiz nimmt sowohl die Langzeiterwerbslosigkeit als auch die Zahl der Einelternhaushalte zu. Bei einem moderaten Wirtschaftswachstum ist die Armutsquote gestiegen, während sich die Sozialhilfequote kaum verändert hat. Parallel zur Zunahme der Bevölkerung ab 65 Jahren haben sich auch die Sozialausgaben für Alter und Krankheit erhöht. Soweit einige Ergebnisse der Ausgabe 2019 des statistischen Sozialberichts Schweiz, der vom Bundesamt für Statistik (BFS) alle vier Jahre veröffentlicht wird. Mehr